Home  Sitemap 

Wahlprogramm2006

Die von der UBL Wallau vor der letzten Wahl genannten Aussagen für unseren Heimatort konnten, vor allem auch dank der sehr guten Zusammenarbeit des Ortsbeirats (über die Parteigrenzen hinweg), doch überwiegend realisiert werden, wie z.B.
Beginn der Ausweisung eines neuen Wohngebietes „Überm Autuch“
Anstrahlung der Kirche
Ausbau der Straßenbeleuchtung zum Festplatz
Instandsetzung des Spielplatzes bei der Fritz-Henkel-Halle und ordnungsgemäße Entsorgung der Rotasche
Ausweisung des Gewerbegebiets Krummacker und Einleitung des Umlegungsverfahrens
Verbesserung der Ausstattung der Fritz-Henkel-Halle und deren Dachsanierung
Leider konnten nicht alle unsere beabsichtigten Vorhaben verwirklicht werden (z.B. die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt), zudem sich die UBL seit 2001 in der Opposition befindet.
In der kommenden Wahlperiode wollen wir uns u.a. speziell dafür einsetzen, dass...
...das Hallen- und Freibad Wallau erhalten bleibt.
Das Hallenbad Wallau war das erste in unserer Region. Es wird von den Schulen der Umgebung stark frequentiert (Mo-Fr ab 8.00 Uhr oft bis in den Nachmittag hinein), ebenfalls genutzt durch die örtliche DLRG (vor allem auch zur Ausbildung und Weiterbildung) und durch die sehr rege und auch erfolgreiche Schwimmabteilung des TV Wallau. Hier stehen vor allem auch ausgebildete Trainer zur Verfügung. Auch für eine sonstige sinnvolle Freizeitgestaltung und ebenfalls für die Gesundheitserziehung ist für uns das Schwimmbad am Ort unerlässlich. Deshalb hat die Erhaltung des Hallen- und Freibades in Wallau für uns höchste Priorität. Eine Schliessung würde einen unermesslichen Verlust für die Bürgerinnen und Bürger und die Schulen aus Biedenkopf und die Nachbargemeinden bedeuten, ebenso für unsere Vereine, die Schwimmsport und Schwimmunterricht betreiben. Soweit unsere Wahl-Mitbewerber teils die gleiche Auffassung vertreten, aber im gleichen Zuge auf unterschiedliche Meinungen verweisen, gibt es dies in der UBL nicht. Die UBL steht uneingeschränkt hinter der Erhaltung des Hallen- und Freibades. Wir können daher ausschliessen, dass sich unsere Meinung zu diesem Thema aufgrund eines Fraktionszwangs ändert.
...die Ortsdurchfahrt Wallau im Sinne der Bürger endlich realisiert wird.
...der Fußgänger- und Fahrradweg Ortsausgang Wallau in Richtung Bad Laasphe im Bereich des Ortsschilds ergänzt wird.
...das Gewerbegebiet „Krummacker“ schnellstmöglich fertig gestellt und eine verkehrstechnisch sinnvolle Anbindung (Kreisel) erfolgen wird.
...die Weiterentwicklung des Baugebiets „Überm Autuch“ zügig erfolgt.
...der Schulstandort Wallau (Grund- und Hauptschule) erhalten bleibt.
...eine Erweiterung des Kindergartenprogramms in Form einer Betreuung für Kinder unter drei Jahren im Bereich der Gesamtstadt ermöglicht wird.
...die Sanierung städtischer Straßen und Kanäle zügig fortgeführt wird.
...die Reparatur und Ausweitung der Straßenbeleuchtung zum Festplatz Wallau durchgeführt wird (bis Kreuzung Eingang Festplatz – Abfahrt Sportplatz).
...eine Lösung für den Schandfleck „alter Bahnhof“ in Wallau gefunden wird und die Ladestraßen an den Bahnhöfen der Stadt übernommen und umgestaltet werden.
Auch wenn unser Hauptanliegen Wallau gilt, stehen wir selbstverständlich auch den Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteil Biedenkopf und der übrigen Stadtteile als Ansprechpartner und Interessenvertreter zur Verfügung und setzen uns für sinnvolle Belange der Gesamtstadt Biedenkopf ein.

 

 
CMS von artmedic webdesign